Pratsya.at

Pratsya.at ist eine Initiative für aus der Ukraine geflüchtete Menschen, die in Österreich arbeiten wollen. Wenn Sie einen Job in Wien oder in der Steiermark suchen, sind Sie hier genau richtig.

Wir wollen Sie mit unserem langjährigem Know-how in der Jobvermittlung unterstützen und Ihnen den Zugang zu einem großen Netzwerk von ArbeitgeberInnen erleichtern. Bei uns finden Sie individuelle Beratung, wichtige Informationen und Kontakte zu Firmen, die MitarbeiterInnen suchen. Das Service von Pratsya.at ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Benutzen Sie unser Formular, um sich bei Pratsya.at zu registrieren. Nachdem Sie sich registriert haben, informieren wir Sie individuell über offene Stellen, die Ihrem Beruf und Ihren Qualifikationen entsprechen und unterstützen Sie dabei, sich in Österreich erfolgreich zu bewerben.

Schreiben Sie uns, wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Fragen zur Arbeitssuche in Österreich haben. Wir versuchen Ihre Fragen so bald wie möglich auf Ukrainisch, Englisch, Deutsch, Russisch oder Polnisch zu beantworten.

Das Team von Pratsya.at

Über uns

Das Team von Pratsya.at besteht aus Joanna Noemi Posch, Halyna Misyurak und Natalia Pylypenko. Joanna Posch bringt als Geschäftsführerin der F – Personalagentur für Finanzwesen langjährige Erfahrung im Personalmanagement und Personalberatung mit. Im März 2022 gründete sie Pratsya.at. Halyna Misyurak und Natalia Pylypenko stammen aus der Ukraine und leben seit Mai 2022 in Österreich. Unser engagiertes Team ist gerne für Sie da!

20

Jahre Erfahrung

1000+

Jobs Vermittelt

Häufige Fragen

Dürfen aus der Ukraine geflüchtete Personen legal in Österreich arbeiten?

Ja! Um in Österreich arbeiten zu dürfen, benötigen die aus der Ukraine geflüchteten Personen die so genannte „Blaue Karte“ (so wird der Ausweis für Vertriebene genannt), die sie kostenlos im Rahmen der Registrierung erhalten. Dieser Ausweis ist ein vorübergehendes Aufenthaltsrecht in Österreich, gilt derzeit bis 3. März 2023 und kann gegebenenfalls verlängert werden.

Zusätzlich wird eine Beschäftigungsbewilligung benötigt. Vor dem Beschäftigungsbeginn stellt der Arbeitgeber den Antrag auf Beschäftigungsbewilligung beim AMS. In der Regeln wird diese umgehend erteilt. Die Kosten laufen sich auf wenige Euro.

Was, wenn ich nur ganz wenig, oder kein Deutsch spreche?

Sie können sich trotzdem bei Pratsya.at registrieren. Wir werden und wir werden uns bemühen, Ihnen passende Jobs zu empfehlen. Übrigens, hier können Sie Ihre Deutschkenntnisse online testen: https://www.wifi.at/kursbuch/sprachen/einstufungstests/english/german-language-test

Wie läuft die Jobvermittlung ab?

Als Jobsuchende/r registrieren Sie sich zunächst via Pratsya.at und geben uns bekannt, welchen Beruf Sie ausüben (wollen) und an welchen Stellen Sie grundsätzlich interessiert sind. Dabei können Sie Ihren gewünschten Arbeitsort (Wien oder Steiermark), das gewünschte Beschäftigungsausmaß (Teilzeit, Vollzeit, Geringfügig) und Ihre sonstigen Bedürfnisse angeben. Wir bemühen uns, die zu Ihren Wünschen passende Stellenangebote und Arbeitgeber zu finden und informieren Sie darüber per E-Mail oder telefonisch.

Ist die Jobvermittlung mit Pratsya.at kostenlos?

Ja, die Jobvermittlung und Beratung durch Pratsya.at ist für Jobsuchende kostenlos und unverbindlich.

Mit wem werde ich den Dienstvertrag abschließen?

Sie werden direkt mit dem künftigen Dienstgeber den Arbeitsvertrag abschließen. Mit Pratsya.at werden Sie keinen Vertrag haben.